Kontakt

Saunaofen

Ein Saunaofen ist das Herzstück jeder Saunakabine und bietet maximale Temperaturkontrolle. Die Auswahl des richtigen Saunaofens ist allerdings nicht immer einfach, denn verschiedene Leistungsstärken, Temperaturregler und Steuerungsmöglichkeiten sowie die passende Anzahl an Kilowatt stellen Saunaliebhaber so manches Mal vor eine Herausforderung. Die Fechner Saunaöfen versprechen ein einzigartiges Saunaerlebnis durch ihre innovative Technologie und raffinierte Integration hinter der Wand. Aufgüsse über den Wandtrichter und Dampfstöße verteilen sich durch die gesamte Kabine und schaffen eine unvergleichliche Wohlfühlatmosphäre. 

Leistungsstarke Saunaöfen in kW für Ihre Sauna

Egal, ob in Ihrem Garten oder in den eigenen vier Wänden – für ein perfektes Saunaerlebnis im eigenen Zuhause ist der richtige Saunaofen unerlässlich. Ein solcher Ofen fungiert als das geheime Herzstück Ihrer Sauna, denn ohne ihn bleibt es in der Kabine kalt und trocken. Grundsätzlich sorgt der Saunaofen dafür, dass die gewünschte Temperatur in der Sauna erreicht und anschließend auch aufrechterhalten wird. 

Wie leistungsstark ein solcher Ofen ist, wird in Kilowatt (kW) angegeben und variiert je nach Größe der Saunakabine. Ist der Ofen zu schwach, benötigt er zu viel Zeit, um sich aufzuwärmen. Auch ein zu starker Ofen wirkt sich negativ auf das Saunaerlebnis aus, da er die Luft zu schnell erhitzt, aber diese Temperatur nicht lange halten kann. Für ein ausgewogenes Saunaerlebnis ist der passende Ofen daher essenziell. In der Regel können Sie sich nach diesen Werten richten:

  • Sauna bis 5 m³: 4,5 kW Saunaofen 
  • Sauna von 6 – 10 m³³: 9 kW Saunaofen
  • Gartensauna: 9 – 11 kW Saunaofen

Für kleine Heimsaunen ist es außerdem auch möglich, einen 3,6 kW Ofen zu verwenden. Zwar verfügen diese Öfen über eine geringere Heizleistung bis maximal 80 Grad Celsius, aber im Gegensatz zum 4,5 kW und 9 kW Saunaofen benötigen sie keinen Starkstromanschluss. Dennoch ist die Berechnung des Saunaofens enorm wichtig, da neben der Größe der Sauna auch die Beschaffenheiten wie Größe der Glaselemente oder sonstige bauliche Gegebenheiten berücksichtigt werden müssen. Das Team der Fechner Saunamanufaktur leistet Ihnen hier gerne Hilfestellung und berechnet für Sie die passende Ofenleistung.

Die Aufgüsse erfolgen über den Wandtrichter, wobei ein Dampfstoß entsteht, der die Aufgussfeuchte effektiv verteilt. Ein fantastischer Effekt.

Verschiedene Varianten von Saunaöfen

Die Wahl des richtigen Saunaofens ist entscheidend für Ihr persönliches Wohlbefinden in der Sauna. Grundsätzlich gibt es eine breite Palette von verschiedenen Modellen, die Ihren individuellen Vorlieben gerecht werden. Das sind die klassischen Saunaarten:

  • Holzöfen: Holzöfen nach traditioneller finnischer Art schaffen die perfekte Wohlfühlatmosphäre. Besonders für Außensaunen sind Holzöfen ideal, da sie unabhängig von einem Stromanschluss betrieben werden können.
  • Saunaöfen Plug & Play: Elektrisch betriebene Saunaöfen, beispielsweise von Fa. EOS oder Harvia, bieten eine komfortable Temperaturkontrolle. Modelle mit einer Leistung bis zu 3,6 kW können die elektrischen Öfen einfach an eine herkömmliche 230V-Steckdose angeschlossen werden, was sie perfekt für kleinere Saunen, wie eine 2-Personen-Kabine im Badezimmer, macht. Das Raumvolumen sollte hierbei kleiner 4,5 m³ sein.
  • Saunaöfen Starkstrom: Größere Saunen erfordern leistungsstarke Öfen, üblicherweise bis zu 9 kW. Achtung: Diese Saunaöfen benötigen einen 400V-Starkstromanschluss und sollten nur von einem Fachmann installiert werden.
  • Bio-Kombiöfen: Bio-Kombiöfen ermöglichen nicht nur klassische Aufgüsse, sondern auch entspannende Dampfbäder bei niedrigeren Temperaturen. Mit integriertem Verdampfer bieten sie vielfältige Saunaerlebnisse, von der traditionellen finnischen Sauna bis hin zu sanften Kräuterdampfbädern für die ganze Familie.
  • FECHNER Dampfofen: Der Fechner Dampfofen vereint den Bio-Kombiofen mit einem klassischen finnischen Ofen. Die spezielle Konstruktion ist so gewählt, dass entweder klassisch finnisch mit trockener Hitze sauniert werden kann oder alternativ mit geringerer Temperatur dafür auf Wunsch und Bedarf mit einem Dampfstoß bis zu 80% Luftfeuchtigkeit. Den Fechner Dampfofen gibt es in unterschiedlichen Leistungsklassen für die meisten gängigsten Saunagrößen.

Fechner Saunaöfen kaufen – Innovative Technik

Unser Fechner-Ofen „Finnisch“ erschafft ein Wohlfühlklima zum Entspannen – Dieser Ofen wurde speziell für das klassisch finnische Saunabaden entwickelt. Durch die einzigartige Technik von Fechner wird die warme Luft gleichmäßig entlang der Kabinendecke verteilt, was ein harmonisches Temperaturgefälle von oben nach unten schafft. Soll heißen: Ganz gleich, wo Sie in der Sauna sitzen, jeder genießt die gleiche Temperatur. 

Daneben haben wir einen weiteren leistungsstarken Saunaofen für Sie zur Auswahl, unseren Fechner-Ofen „Kaskade“, das dampfende Erlebnis für die Sinne. Kaskade bietet das Beste aus zwei Welten, denn dank der drei übereinander angeordneten Steinpaketen ermöglicht er intensive Dampfentwicklung bei milden Temperaturen – perfekte Bedingungen für ein Dampfbad. Die Intensität der Dampferzeugung kann individuell reguliert werden, und der Ofen bietet die Flexibilität, zwischen trockener Wärme und höherer Luftfeuchtigkeit zu wechseln. Effektiv und vielseitig – das sind die Saunaöfen von Fechner.

Der Fechner Ofen ist das Herz der Fechner Sauna. Seine Einzigartigkeit sorgt für ein einmaliges Saunaerlebnis. Das ist Entspannung pur und Genuss mit allen Sinnen.

Fechner Saunaofen-Technologie für höchsten Genuss und Sicherheit

Jeder Fechner Saunaofen setzt auf eine innovative Technologie, mit der wir ein unvergleichliches Saunaerlebnis bei maximaler Sicherheit gewährleisten. Ein cleveres Detail macht den Unterschied zwischen einem herkömmlichen Saunaofen und einem Fechner Saunaofen: Unser Ofen ist hinter einer Trennwand eingebaut. Diese raffinierte Hinterwand-Ofentechnik schirmt die aggressive Strahlungswärme ab, spart Platz und eliminiert die Gefahr von Verbrennungen. Die aufsteigende Wärme verteilt sich gleichmäßig im Raum, wobei die weiter nachströmende Warmluft ein einheitliches Temperaturgefälle von oben nach unten erzeugt.

Ein Vorteil dieser Technik ist die gleichbleibende Temperatur auf allen Sitzniveaus. Egal, ob Sie sich direkt neben dem Ofen aufhalten oder weiter entfernt sitzen – jeder kann bei der gleichen angenehmen Temperatur entspannen. Hinter der Wand zieht der Saunaofen Frischluft von außen an, was zu einem höheren Sauerstoffgehalt im Vergleich zu herkömmlichen Öfen führt. Das resultierende Saunaklima wird als äußerst angenehm empfunden und kreiert wohltuende Wellness-Erlebnisse. 

Sauna Steuergerät: Perfekte Kontrolle über Temperatur und Dampf

Ein wesentlicher Bestandteil jeder Sauna ist die Saunasteuerung, die für die ideale Temperaturregelung verantwortlich ist. Saunaöfen werden entweder mit integrierten Steuerungen oder externen Geräten betrieben, die innerhalb oder außerhalb der Saunakabine installiert sind. Besonders bei Bio-Kombiöfen ist die Wahl des passenden Steuergeräts wichtig, da darüber nicht nur die Temperatur, sondern auch die Saunabeleuchtung und die Verdampfereinheit reguliert werden kann. Premium-Saunasteuerungen verfügen darüber hinaus über fortschrittliche Funktionen wie ein mehrsprachiges Menü, Kindersicherung und Lifeguard-Einstellungen. Grundsätzlich hat sich die Steuerung von elektrisch betriebenen Saunaöfen von den einfachen Optionen „Feuer an“ und „Feuer aus“ weiterentwickelt: mit modernen digitalen Steuerungseinheiten lässt sich die Temperatur stufenlos regeln und automatisch durch einen Temperaturfühler anpassen, und auch eine Timerfunktion und Verdampfungsregelung sind meist inbegriffen. Externe Steuerungsgeräte bieten zusätzlichen Komfort und Präzision bei der Steuerung, da sie auch innerhalb der Sauna steuerbar sind. Moderne Modelle können sogar per App gesteuert werden – auf diese Weise erwartet Sie eine perfekt aufgeheizte Sauna, egal ob Sie von der Arbeit nach Hause kommen oder einfach nur entspannen möchten.

Optimale Inbetriebnahme und Zubehör für Ihren Saunaofen

Anschluss und Installation eines Saunaofens gestaltet sich je nach Modell und Leistung unterschiedlich. Kleinere Öfen bis 3,6 kW lassen sich mittels Stromkabel einfach über eine Standard-230V-Steckdose anschließen, während größere Modelle mit 9 kW oder mehr einen professionellen Elektriker mit einem 400V Starkstromanschluss erfordern. Für Liebhaber von Dampfbädern bieten einige Saunaöfen die Möglichkeit, diese Funktion zu integrieren – entweder durch einen Zusatzverdampfer oder einen Bio-Kombiofen mit eingebautem Verdampfer. Das benötigte Zubehör variiert je nach Ofenmodell und reicht von Silikonkabeln bis zu passenden Saunasteinen und digitalen Steuermodulen. Unsere Experten von Fechner beraten Sie gerne rund um die Auswahl Ihres Saunaofens und das passende Saunazubehör.

Erleben Sie einzigartige Saunawelten mit Fechner Saunen

Die Fechner Saunamanufaktur steht seit mehr als 50 Jahren für höchsten Saunagenuss und innovative Technik. Unsere Saunen werden nach Maß Ihren individuellen Wünschen angepasst und integrieren sich nahtlos in Ihr Zuhause. Das Ergebnis: Eine einzigartige Wohlfühlatmosphäre und höchste Sicherheit und Effizienz durch unsere raffinierte Ofentechnik. Die Fechner-Öfen, sei es der „Finnisch“ oder der „Kaskade“, begeistern mit ihrer Funktionsweise und Flexibilität, denn durch die Hinterwand-Ofentechnik sparen Sie Platz und haben eine gleichmäßig verteilte Wärme im gesamten Raum. Jede Fechner Sauna ist die optimale Kombination aus Design, Komfort und Technologie. Überzeugen Sie sich selbst bei einem persönlichen Beratungsgespräch oder besuchen Sie unsere 1.000 m² große Ausstellung mit breiter Modellvielfalt. Bei uns erleben Sie individuellen Saunagenuss auf höchstem Niveau.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welcher Saunaofen eignet sich am besten für die Sauna?

Die Auswahl des optimalen Saunaofens hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Größe der Sauna, persönliche Vorlieben und die gewünschte Leistung. Für kleine Saunakabinen genügt in der Regel eine Leistung von 6 kW, größere Saunen benötigen hingegen einen 9 kW Saunaofen.

Muss ein Saunaofen genehmigt werden?

Ein elektrischer Saunaofen benötigt in der Regel keine Genehmigung und kann umstandslos angeschlossen werden. Anders sieht es hingegen bei einem Holzofen aus, denn dieser erfordert einen speziellen Rauchabzug, der vom regionalen Schornsteinfeger genehmigt werden muss. 

Welche Kosten sind für einen Saunaofen zu erwarten?

Die Anschaffungskosten für einen guten Saunaofen variieren stark je nach Modell und Hersteller und reichen von mehreren Hunderten Euro bis zu mehreren Tausenden Euro. Was den Stromverbrauch angeht, kosten Saunaöfen mit einer Leistung von etwa 6 kW und einer Nutzungsdauer von 3 Stunden pro Saunanutzung rund 5 Euro. Leistungsstärkere Modelle gehen mit höheren Stromkosten einher.

Welche verschiedenen Arten von Saunaöfen stehen zur Verfügung?

Es gibt verschiedene Arten von Saunaöfen, darunter klassische finnische Holzöfen, elektrisch betriebene Öfen aus Edelstahl mit unterschiedlichen Leistungsstufen (Saunaofen 230V, oder 400V) sowie Bio-Kombiöfen mit Verdampfer für individuelle Saunaerlebnisse.